Ich über mich

RenateSeit ich den­ken kann hat mich die Natur fas­zi­niert. Die Vielfalt an Formen, Farben, Lauten und Gerüchen war und ist mir Labsal für die Seele. Mein Glück war, am Stadtrand Wiens auf­zu­wach­sen und vie­le Freiheiten zu genie­ßen. So war es für mich schon als Kind nor­mal, nicht nur im eige­nen Garten zu spie­len, son­dern auch die Umgebung zu erkun­den. Meine Mutter hat sicher oft geächzt, wenn ich schlamm­ver­schmiert und glück­lich nach Hause gekom­men bin! Draußen — das war Wildnis und Abenteuer.

Diese Freude und Neugier an der Natur hat mich nie ver­las­sen. Darum ist es auch kein Wunder, daß ich schon früh begon­nen habe, mich in mei­ner Freizeit für Wildpflanzen zu inter­es­sie­ren. Später kam dann auch noch die Lust auf das eige­ne Gemüse dazu. Die wohl­tu­en­de Wirkung des Gartelns hat mich min­des­tens genau­so fas­zi­niert, wie das Herumstreifen auf Wiesen und in Wäldern.

Beruflich habe ich mich erst spät in die­se Richtung gewandt. Erst mit natur­päd­ago­gi­schen Kursen für Kinder und Erwachsene. Danach kamen Bienen und vor eini­ger Zeit eine klei­ne bio­lo­gisch geführ­te Landwirtschaft dazu. Meine unter­schied­li­chen Ausbildungen und Tätigkeiten davor waren Suchen und Orientieren. Jetzt bin ich ange­kom­men.

Meine Leidenschaft ist die Vielfalt — im Beet und auf dem Teller. Eine Karotte muss nicht immer lang und gera­de sein, ein Paradeiser nicht unbe­dingt rot und die Fisolen nicht grün. In vie­len hun­dert Jahren wur­den Gemüse kul­ti­viert, die heu­te immer mehr in Vergessenheit gera­ten. Und so man­ches Gemüse im Supermarkt hat noch nie ein Krümel Erde gese­hen. Mein Gemüse wächst in der Sonne auf dem Beet. Die meis­ten Arbeiten wer­den per Hand gemacht. Gedüngt wird mit selbst auf­ge­setz­tem Kompost. Und mein Saatgut zie­he ich zuneh­mend selbst. Der Rest kommt aus kon­trol­liert bio­lo­gi­schen Quellen. Was ich nicht selbst ver­brau­che, bie­te ich im “Ab Hof Verkauf” oder auf dem Markt in Maria Enzersdorf an.

Und weil ich die Freude an der Selbstversorgung tei­len will, bie­te ich auch Selbsternteparzellen und Jungpflanzen aus kon­trol­liert bio­lo­gi­schem Anbau an.

 

 

Fatal error: Allowed memory size of 134217728 bytes exhausted (tried to allocate 8523140 bytes) in /home/.sites/494/site265/web/wp-content/plugins/wp-typography/vendor/mundschenk-at/wp-data-storage/src/class-transients.php on line 156